Humana Spezialnahrung bei Kuhmilchunverträglichkeit:

SL laktosefreie und milcheiweißfreie Spezialnahrung.

Humana SL ist eine milchfreie Spezialnahrung zur diätetischen Behandlung von Säuglingen mit Kuhmilcheiweißallergie oder Laktoseintoleranz.

Wann sollte Humana SL-Nahrung verwendet werden?

Eine allergische Reaktion auf Kuhmilcheiweiß ist die häufigste Nahrungsmittelallergie im Säuglingsalter. Etwa 2 bis 3 % aller Säuglinge sind davon betroffen.1 Da die Darmschleimhaut bis Ende des 6. Monats noch sehr durchlässig ist, können die körperfremden Kuhmilchproteine aus der Nahrung leichter in den Organismus gelangen.


Zeigt das Immunsystem des Babys dann eine überschießende Abwehrreaktion wie z. B. Haut- und Verdauungsreaktionen, kann das der Beginn einer Kuhmilcheiweißallergie sein.


Leidet das Baby an einer Laktoseintoleranz, produziert sein Körper zu wenig von dem Verdauungsenzym Laktase. Gelangen unverdaute Milchzuckermengen in die unteren Darmabschnitte, werden sie dort von den Darmbakterien vergoren, sodass vermehrt Blähungen und Bauchweh auftreten können.


Babys, die keine Kuhmilch vertragen, benötigen eine milchfreie Alternative. Humana SL ist eine milchfreie Spezialnahrung, die für Babys und Kleinkinder mit Laktoseintoleranz oder Kuhmilchproteinallergie entwickelt wurde.  


Die Bezeichnung SL ist eine Abkürzung für sine lacte, d. h. ohne Milch. Neben Humana SL bieten wir für die besonderen Ernährungsbedürfnisse sensibler und erkrankter Babys noch weitere Spezialnahrungen und HA Nahrungen.  Für Babys, die keine besonderen Ernährungsprobleme haben, empfehlen wir je nach Alter unsere bewährte PRE Nahrung und Anfangsnahrung 1, Folgemilch und Kindergetränk.

Wichtiger Hinweis:

 

Stillen ist die beste Ernährung für Babys. Säuglingsnahrungen sollten nur auf Rat von Kinderärzten, Hebammen und anderem medizinischen Fachpersonal verwendet werden.

 

1 Host A et al. The natural history of cow’s milk protein allergy/intolerance. European Journal of Clinical Nutrition 1995; 49: S. 13-18.